Quo vadis, Gamification?

Schon vor sechs Jahren hat Ian Bogost mit seinem Blogeintrag „Gamification is Bullshit“[1] für eine Menge Aufregung in der Gamification-Szene gesorgt, da er auf weniger als einer Bildschirmseite die Grundpfeiler der Gamification-Theorie einriss. Sein Standpunkt in einer Nussschale: Der Begriff „Gamification“ verkaufte sich 2011 als Marketing-Buzzword sehr gut: Er kreierte positive Emotionen, alleine durch die[…]